Ausflug auf den Tafelberg Kapstadt in Südafrika

Tafelberg Kapstadt – ein Muss!

Der Tafelberg ist das Highlight schlechthin in Kapstadt Südafrika. Einer der bekanntesten Stadtberge, der über die Landesgrenzen hinaus populär ist.

Wann sollte man den Tafelberg besuchen? Keine einfache Frage. Man kann sich bereits online ein Ticket buchen und dort eine Auskunft zur Wartezeit bekommen. Ob diese dann immer stimmt, ist eine andere Frage. In unserem Fall wurde eine Wartezeit von ca. 30min angegeben und wir waren nach ca. 5min in der Gondel.

Die Anfahrt zum Tafelberg macht man entweder mit dem Mietwagen, per Uber oder mit den roten Bussen. Wir sind mit einem Uber zur Gondelstation gefahren.

Ohne lange Schlangen standen wir schnell in der Gondel und konnten bei der Fahrt schon einen grandiosen Ausblick auf Kapstadt bekommen. Die Gondel ist dabei so konzipiert, dass diese sich um 360Grad die Mittelachse dreht, so kann also jeder den Ausblick genießen.

Oben angekommen kämpft man sich am Besten schnell aus dem Gedränge der Seilbahnstation und sucht sich einen entspannten Wanderweg oder schlendert umher.
Wir mussten für unseren Besuch des Tafelbergs 6 Tage warten bis wir endlich hoch konnten. Am ersten Tag waren wir zu spät und konnten lediglich den Sonnenuntergang vom Startpunkt der Seilbahn genießen und die Tage darauf war der Tafelberg unter einer dicken Wolkendecke.

Umso glücklicher waren wir, dass es am letzten Tag in Kapstadt geklappt hat und wir einen ungetrübten Ausblick genießen durften. Der Berg ist ca. 1.000m hoch und man kann gut auf die einzelnen Stadtbezirke, den Hafen, Richtung Camps Bay oder auf die Bergkette der Zwölf Apostel schauen. Die Ruhe, die Luft, der Ozean und die Natur ist einfach sehr phänomenal anzusehen.

Auf dem Tafelberg selbst gibt es viele Wanderwege. Man sollte sich also genügend Zeit und Proviant für den Berg einpacken. Da wir am gleichen Tag noch weiter in Richtung Kommetjie gefahren sind, hatten wir leider keinen ganzen Tag zur Verfügung. Aus der Airbnb Wohnung auschecken und das Auto startklar machen dauerten doch etwas länger als gedacht.

Hej, ich bin Björn und Du bist auf meinem persönlichen Reiseblog gelandet.

Auf diesen Reiseblog detailjaeger teile ich mit Dir meine Freude am Reisen, wo man gutes Essen bekommt, schöne Unterkünfte bucht, die Liebe zur Fotografie und zum Entdecken.

Reisen macht glücklich und ist wichtig. Nur so kann man lernen die Welt und die Kulturen zu verstehen.

Teile diesen Beitrag

Comments(0)

Leave a Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.